Holzeinschlag 2017 im Stadtwald Bleicherode

 Bleicherode, den 15.03.2017

Im ersten Quartal 2017 wurde die Holzernte mit anschließender Rückung in dem Bleicheröder Stadtwald, Waldteil „Elende“ durchgeführt. Dieser Waldteil ist geprägt durch einen Buchen-Laubbaum-Bestand. Hierbei ist die Rotbuche die dominierende Baumart, gefolgt von Traubeneiche, Bergahorn und Gemeiner Esche. Durch die Ernte von überwiegend Buche wurde den lichtbedürftigen Baumarten Eiche, Ahorn und Esche wieder ausreichend Platz in der Krone gegeben, um diese weiter zu entwickeln. Besondere Vorsicht bei den Fällarbeiten war geboten, um keinen der vorhandenen Habitatbäume zu beschädigen sowie um die Funktionstüchtigkeit des stehenden Totholzes zu erhalten. Beides erfüllt in dem Ökosystem Wald eine wichtige Rolle, hier speziell für den Specht.

Der Waldteil „Elende“ ist umgeben von landwirtschaftlicher Fläche und ohne jeglichen Bewirtschaftungsweg für die Rückung und Holzabfuhr. Nach Rücksprache mit der ALTIS-Bäuerliche AG durfte die angrenzende Wiese zur Überfahrt des Rohholzes sowie das angrenzende Feld als temporärer Holzlagerplatz genutzt werden. Ohne diese Zustimmung und gute partnerschaftliche Zusammenarbeit wäre die Holzerntemaßnahme in diesem Waldgebiet so nicht umzusetzen gewesen. Die verkaufsfähigen Holzsortimente werden ausschließlich an regionale Holzkunden veräußert. Das anfallende Kronenmaterial im verbleibenden Bestand darf von den Bürgern, für einen Obolus von 14,00 € pro Raummeter in Selbstwerbung und örtlicher Einweisung, aufgearbeitet werden.

Die Stadt Bleicherode sowie der Stadtförster bedanken sich ausdrücklich bei der ALTIS-Bäuerliche AG und bei den Anwohnern in Elende für Ihr Verständnis und wünschen allen Waldbesuchern angenehme Stunden in der “gegenwärtig wieder erwachenden“ Natur. 

Mit freundlichen Grüßen

 

Matthias Althans

Revierförster

Zurück