Zweckverbände

Abwasserzweckverband Bode-Wipper

Kehmstädter Weg 44 I 99752 Bleicherode
Telefon: +49 36338 45620 und 63650
Telefax: +49 36338 63651 
E-Mail: info@abwasser-bleicherode.de

Geschäftsleiter: Mathias Liebergesell

Geschäftszeiten:
Dienstag: 09.00-12.00 Uhr 15.00-17.00 Uhr
Donnerstag: 09.00-12.00 Uhr 13.00-15.00 Uhr

Der AWZV erfüllt die Pflichtaufgabe der Abwasserbeseitigung nach § 2 Absatz 2 der Thüringer Kommunalordnung für die Mitgliedsgemeinden, die sich nach § 16 des Gesetzes über die kommunale Gemeinschaftsarbeit zu einem Zweckverband zusammengeschlossen haben.

Mitgliedsgemeinden sind:

  • Bleicherode mit OT Elende und OT Obergebra
  • Sollstedt mit OT Wülfingerode und OT Rehungen
  • Niedergebra
  • Großlohra
  • Wipperdorf
  • Kehmstedt
  • Friedrichsthal
  • Etzelsrode
  • Lipprechterode
  • Kleinbodungen
  • Kraja
  • Wolkramshausen mit OT Wernrode
  • Hainrode
  • Kleinfurra mit OT Hain
  • Nohra mit OT Wollersleben und OT Mörbach

Verbandsführung
Die Verbandsversammlung hat aus Ihrer Mitte einen ehrenamtlichen Verbandsvorsitzenden, Herrn Frank Rostek (Bürgermeister der Stadt Bleicherode), sowie seinen Stellvertreter, Herrn Joachim Leßner (Bürgermeister der Gemeinde Wipperdorf) gewählt. Die Geschäfte werden geführt durch den Geschäfts- leiter, Herrn Mathias Liebergesell.

Der AWZV erfüllt seine Aufgaben nach der Thüringer Eigenbetriebsverordnung auf der Grundlage der kaufmännischen doppelten Buchführung ohne Gewinnerzielungsabsicht.

Verbandsanlagen
Derzeitig betreibt der Verband ein Kanalnetz von ca. 110 km Länge sowie eine Abwasserreinigung- sanlage mit einer Kapazität von 30.000 Einwohnerwerten. Mehr als 60% der Grundstücke im Verbandsgebiet sind bereits zentral angeschlossen, für die derzeitig noch dezentral entsorgten Grundstücke ist der Anschluss in den nächsten Jahren vorgesehen. Der Verband betreibt neben der Abwasserreinigungsanlage mit 30.000 EGW mehrere kleine Anlagen als Provisorien in Nohra, am Hünstein und in Kleinfurra.

Die Stadt Bleicherode ist Mitglied im Gewässerunterhaltungsverband Bode-Wipperaue (kurz GWUV).

Der Verband ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts nach dem Gesetz über die kommunale Gemeinschaftsarbeit. Er wurde im Jahr 2002 durch die Stadt Bleicherode und die Gemeinden Wipperdorf, Obergebra, Kehmstedt und Kleinbodungen gegründet. In den vergangenen Jahren hat er sich durch den Beitritt von Sollstedt, Rehungen, Friedrichsthal, Wolkramshausen und Hainrode ständig vergrößert.

Der GWUV erfüllt die gesetzliche Aufgabe der Unterhaltungspflicht für die Gewässer 2.Ordnung für die 15 Mitgliedsgemeinden im Rahmen einer Zweckvereinbarung mit dem AWZV Bode-Wipper. Dies betrifft im Verbandsgebiet nach dem Thüringer Wassergesetz alle Gewässer mit Ausnahme der Wipper, die als Gewässer 1. Ordnung eingestuft ist.

Ansprechpartner und zuständiger Mitarbeiter beim AWZV ist Herr Holger Thiemt.
Bei Fragen oder Hinweisen zu den Gewässern im Verbandsgebiet kontaktieren Sie den AWZV unter der Tel. Nr. 0363 38 45620 oder besuchen Sie die Internetpräsentation unter: www.abwasser-bleicherode.de.