Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Archiv 2009

Januar 2009

"Lesen macht Spaß." – Schillergymnasiasten erfolgreich beim Lesewettbewerb

Auch im diesjährigen bundesweiten Vorlesewettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, bewiesen die Schülerinnen und Schüler aus der Klassenstufe 6 am Schillergymnasium Bleicherode herausragende Lesefähigkeiten.

Hierbei belegte Henry Lindner (rechts) den 3.Platz. Rebecca Peter erreichte einen guten zweiten Platz und die erste Stelle erkämpfte sich Vincent Englert (links) souverän. Vincent wird seine Schule in Nordhausen beim Kreisvergleich vertreten.

Interessante Kolloquien am Schillergymnasium
Abiturienten verteidigten überwiegend sehr erfolgreich ihre Seminarfacharbeiten am Schillergymnasium Bleicherode

Wie an allen Gymnasien Thüringens verteidigten auch die Zwölftklässler des Schillergymnasiums Bleicherode in langfristig und aufwändig vorbereiteten Kolloquien ihre Seminarfacharbeiten. Während der letzten zwei Tage zeigten die Schüler des Abiturjahrganges 2009 in überwiegend sehr gründlich vorbereiteten und anschaulich dargebotenen Präsentationen, zu welchen Ergebnissen ihr jeweiliges Team nach der zwei Jahre währenden wissenschaftlichen Forschungsarbeit gelangt war. So konnten die Betreuer und Gäste sich über interessante Themen aus verschiedensten Bereichen, wie Natur- und Geisteswissenschaften, Kunst, Medizin, Technik, Kultur und Wirtschaft, informieren. Einige der Abituriententeams hatten sich sehr engagiert mit regionaler Problematik ihrer Heimat auseinandergesetzt. So erfuhren die Prüfungskommissionen sowie Gäste viel Wissenswertes zu Arbeitstiteln wie z.B."100 Jahre Helios-Klinik.100 Jahre immer in Bewegung". Diese Arbeit befasste sich mit der wechselvollen Entwicklungsgeschichte der Bleicheröder Klinik, die 2008 ihr hundertjähriges Jubiläum feierte. So wurde diese Präsentation natürlich im Hörsaal der Helios – Klinik durchgeführt, was der Veranstaltung Lokalkolorit und auf Grund sehr gründlicher Recherchen auch zu medizinischen Hintergründen besondere Überzeugungskraft verlieh. Einige weitere Themen, die von den Abiturienten bearbeitet wurden, beschäftigten sich mit häuslicher Gewalt an Kindern, Kindeswohlgefährdung und der dagegen wirkenden Arbeit von Tages- bzw. Kinderheimen, Elbehochwasser, Sport in der DDR, Yoga, Wasserkraft, Montessori-Pädagogik, dem Umgang mit Schönheit, Stalking, Zöliakie und vielen anderen interessanten Problemen.

Die Seminarfacharbeiten boten den Abiturienten des Schillergymnasiums nicht nur die Möglichkeit, ein gutes "Notenpolster" für die bevorstehende Reifeprüfung zu schaffen, sondern sie stellen durch das Schulen notwendiger Kompetenzen für das eventuelle Studium oder die spätere berufliche Laufbahn eine nützliche Übung dar.

Einige Einblicke in die Präsentationen der wissenschaftlichen Arbeiten können Interessenten und Gäste beim Tag der offenen Tür des Schillergymnasiums am 21.02.2009 gewinnen.

Weitere Fotos zu den Kolloquien sind nach den Winterferien auch auf der neuen Website des Gymnasiums: www.schillergymnasium-bleicherode.de abzurufen.

Außergewöhnliches Engagement

Schillergymnasiastinnen forcieren Blutspendebereitschaft

Franziska Götze, Daniela Klausner, Michele Grafenhorst und Christin Hoffmann (von links), Schülerinnen der 12. Klasse des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Bleicherode, setzten sich im Rahmen ihrer Seminarfacharbeit mit einem lebenswichtigen Thema auseinander: "Blutspende – Aderlass, der Leben rettet". 

Dabei zeigten sie außergewöhnliches Engagement, das weit über die Anforderungen des Seminarfaches hinausging. In enger Zusammenarbeit mit dem Südharz-Krankenhaus organisierten sie in Eigenregie Blutspendetermine, die nun fester Bestandteil im Kalender der Blutspendezentrale werden sollen.

Nach einem sehr erfolgreichen Kolloquium am 28.01.09 wurden die Schülerinnen für ihre herausragende Einsatzbereitschaft mit einer Urkunde durch Vertreter des Südharz-Krankenhauses geehrt.

Februar 2009

Starke Besucherzahlen zum Tag der offenen Tür am Schillergymnasium Bleicherode

Auch der diesjährige Tag der offenen Tür des Schillergymnasiums Bleicherode am 21.02.2009 fand regen Zuspruch in der Öffentlichkeit. Schon zur festlichen Begrüßung der Gäste durch den Schulleiter, den Chor und die Flötengruppe waren in der großen Aula alle Sitzplätze belegt, sodass viele Besucher mit Stehplätzen Vorlieb nehmen mussten. Alle Fachschaften stellten in zahlreichen liebevoll ausgestalteten Klassen- und Fachräumen Exponate, Beispiele für Schülerarbeiten und Experimente vor. Interessenten konnten einem Beispiel-Kolloquium und einem kurzen Theaterstück oder der Chorprobe zusehen. In der modernen Turnhalle zeigten verschiedene Sport-AGs, womit sie sich während ihrer Trainingsstunden beschäftigen. Gäste wurden auf Wunsch von Fünftklässlern oder Lehrern durch das Schulgebäude geführt, wo sie sich an einem Kuchenstand und am Kaffeeautomaten zwischendurch stärken konnten.

Neben vielen Familien mit Kindern traf man diesmal in der Schule auf zahlreiche "Ehemalige", sowohl auf Absolventen des Gymnasiums der letzten Jahre als auch auf zum Teil aus entfernten Gegenden Deutschlands kommende Erwachsene, die vor rund 30 Jahren die damalige POS "Friedrich Schiller" besucht haben und die sich von den umfassenden positiven Veränderungen im Schulgebäude sehr begeistert zeigten. So können Veranstalter und Gäste mit diesem Vormittag recht zufrieden sein.

Landesbester Mathematiker in Klasse 6 am Schillergymnasium Bleicherode

Nach herausragenden Ergebnissen bei den Schul- und Kreisolympiaden in Mathematik erkämpfte Henry Lindner aus der 6. Klasse des Schillergymnasiums in der 3. Stufe der 48. Mathematik-Landesolympiade einen ersten Platz. Zu diesem Ausscheid waren am 20. und 21.02.2009 in Erfurt über 255 Schüler verschiedener Klassenstufen angetreten, die sich aus 9000 Bewerbern qualifiziert hatten. Die Urkunde nahmen die Sieger vom Thüringer Kultusminister entgegen. Lehrer und Mitschüler sind stolz auf Henry und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg.

Leichtatlethen trainierten im Schnee

Die letzte Woche vor den Winterferien war für die 20 Schüler der Leichtatlethik-AG des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Bleicherode eine ganz besondere Schulwoche. Denn auf dem Stundenplan standen nicht die Fächer Mathematik oder Englisch, sondern "Skiausbildung". Lernort war nicht das Schulgebäude in Bleicherode, sondern das Skigebiet um St. Andreasberg. Mit der Teilnahme am fünftägigen Skilager sollten die Sportler für ihre Leistungen in der Leichtathletik belohnt werden. Während der Ausbildung hatten die Anfänger die Möglichkeit, die Techniken des Skilanglaufs zu erlernen, Fortgeschrittene konnten ihre Fähigkeiten weiter ausbauen. Bei strahlendem Sonnenschein im frischen Schnee vermittelten die Sportlehrer Herr Meyenberg und Frau Teichert zuerst die einfachen Techniken, wie den Diagonalschritt, später dann das richtige Bremsen und das Kurvenfahren. Es dauerte nicht lange, und die erste kleine Skitour wurde unternommen. Der Höhepunkt am Ende der Woche war ein 16 km-Langlauf, wo jeder zeigen konnte, was er gelernt hatte. Das Skifahren bereitete allen Teilnehmern viel Spaß. 

Nach viel Bewegung an frischer Luft und anstrengendem Training wurden gemütliche Abende in der Skihütte bei Gesellschaftsspielen und heißem Tee verbracht. An diese erlebnisreichen Tage werden sich die Schüler noch lange und gern erinnern.

Praktikum von Schiller-Gymnasiasten im Bildungswerk Bau Hessen/Thüringen in Nordhausen

Wir, die Schüler der Klassenstufe 10 des Friedrich Schiller- Gymnasium Bleicherode, absolvierten unser zweites Praktikum im Bildungswerk Bau Hessen/ Thüringen in Nordhausen vom 26.01.09 bis 30.01.09. Dort besuchten wir verschiedene Arbeitsbereiche, nämlich die Kunststoffverarbeitung, die Holzverarbeitung, das Pflastern sowie das technische Zeichnen. Vier Schüler hingegen blieben in unserer Schule und bauten eine Trennwand für den neu erworbenen Getränkeautomaten. In allen Bereichen haben wir viele Erfahrungen gesammelt. Somit konnte jeder für sich feststellen, ob ihm das zugewiesene Berufsfeld liegt und im zukünftigen Berufs- und Privatleben nützlich sein könnte. So stellten beispielsweise die Teilnehmer an der Kunststoffverarbeitung ein Schreibtischset her.

Insgesamt waren wir sehr zufrieden und möchten uns recht herzlich bei unseren Ausbildern bedanken. Wir hoffen, dass noch viele andere Schüler unseres Gymnasiums solch positive Erfahrungen für ihr künftiges Leben sammeln können.

März 2009

Sparkasse Bleicherode sponsert Schaukasten für das Schillergymnasium

Im Rahmen der schon über Jahre bewährten guten Zusammenarbeit wichtiger regionaler Einrichtungen konnte das Schillergymnasium Bleicherode sich wieder über ein Sponsoring der Sparkasse freuen. Die Leiterin der Bleicheröder Sparkassenfiliale, Frau Diana Langlotz, übergab dem Förderverein des Gymnasiums eine Spende von 700,00 Euro, womit ein aus bruchsicherem Glas hergestellter Schaukasten für schulinterne Informationen angeschafft werden konnte. Der stellvertretende Schulleiter Thomas Gaßmann (links) und der Leiter des Fördervereins, Sven Luther, bedankten sich im Namen von Schülern und Kollegium mit einem Blumenstrauß bei Frau Langlotz.

Verein der Freunde und Förderer des Schillergymnasiums Bleicherode hat neuen Vorstand

Während der Mitgliederversammlung wurde in der vergangenen Woche am Schillergymnasium Bleicherode der neue Vorstand des Fördervereins dieser Schule gewählt. Neuer und auch bisheriger Vorsitzender ist Herr Luther (4.v.l.), sein Stellvertreter wurde Herr Dr. Kottucz (2.v.l.), Schatzmeister ist wiederum Frau Hartung (2.v.r.) und Frau Kohnert (1.v.r.) bleibt Schriftführerin. Weiterhin gehören Herr Hamenstädt (1.v.l.), Herr Englert (3.v.l.) und Herr Meyenberg (3.v.r.) dem Vorstand des Fördervereins an. Gleichzeitig wurden nach langjähriger zuverlässiger Arbeit Frau Kleinewalter sowie Frau Engelmann feierlich aus dem erweiterten Vorstand verabschiedet.

"Stärkste" Bleicheröder Schüler

Am 05.03.09 fand in der Georgenbergturnalle der Wettkampf "Stärkster" Bleicheröder Schüler, "Stärkste" Bleicheröder Schülerin statt. Mehr als 50 Schüler der Albert Schweitzer Schule, Löwentorschule und des Schillergymnasiums beteiligten sich am Dreikampf (Liegestütz, Situps, Dreierhopp) und versuchten den begehrten Titel zu erkämpfen. Nach tollem Wettkampf aller Beteiligten wurden die Sieger und Platzierten ermittelt und geehrt.

Siegerinnen im Fremdsprachenwettbewerb am Schillergymnasium

Am Dienstag, dem 17.03., fand am Schillergymnasium im Fach Englisch der Fremdsprachenwettbewerb statt.

Hierbei qualifizierten sich drei Schülerinnen der 9. Klassen mit sehr guten Ergebnissen für den Regionalwettbewerb am 01. April: Pauline Kottucz (Mitte) belegte den 1. Platz, Madlen Pflieger (links) erkämpfte sich einen guten 2. Rang und Romy Riemann hat mit einem 3. Platz ebenfalls gute Erfolgsaussichten beim kommenden Regionalwettstreit.

Traditioneller Schülerball am Schillergymnasium Bleicherode
In 90 Minuten um die Welt

Lange haben die elften Klassen auf diesen Abend hingearbeitet. Am 27.03. war es dann soweit. Die Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums luden um 19.00 Uhr zu einer Reise um die Welt ins Kulturhaus Bleicherode ein.

Viele Schüler, Lehrer und Eltern folgten der Einladung und nahmen an diesem stimmungsvollen Abend teil. Durch das bunte Programm führten die Moderatoren Jonas Mielke, Charlott Liebig und Franziska Merx in den Rollen von Pilot und Stewardessen. Mit Musik und Tanz stellten die Schüler die Kontinente unserer Erde vor. Viel Applaus sowie etliche Zugabe-Rufe belohnten die Aktiven für wochenlange Arbeit und Proben.

Nach Beendigung des Programms sorgte ein DJ für mitreißende Tanzmusik, die auch die Lehrer von den Stühlen auf die Tanzfläche zog. So konnten alle Gäste und auch die Schüler der elften Klasse, die diese Veranstaltung organisiert hatten, den Abend feiern und ihn fröhlich ausklingen lassen.

Wir, die Schüler der Kursstufe 11, danken allen Sponsoren und Lehrern, die uns dabei unterstützt haben, diesen Abend auf die Beine zu stellen. Es war eine anstrengende Zeit, aber die Arbeit hat sich gelohnt.

April 2009

Justizministerium unterstützt Schillergymnasium Bleicherode
Justizstaatssekretär M. Haußner übergab Geld aus Lottomitteln zur Pausenhofgestaltung

Den regen Bemühungen des Vereinsvorstandes der Freunde und Förderer des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Bleicherode ist es zu verdanken, dass sich die Schüler dieses Gymnasiums bald über eine weitere Verbesserung in ihrem Schulalltag freuen können.

Am Montag, dem 27.04.09, wurde in Anwesenheit politischer Vertreter des Landes und der Stadt, der Schulleitung sowie der Elternvertretung durch Staatssekretär Michael Haußner ein Scheck in Höhe von 2.800,00 € übergeben. Dieses vom Thüringer Justizministerium aus Lottomitteln zur Verfügung gestellte Geld nahm der Fördervereinsvorsitzende Sven Luther erfreut entgegen.

Es wird dringend benötigt für eine schülergerechtere Gestaltung des Pausenhofes mit wetterfesten Tischtennisplatten und anderen Möglichkeiten für sportliche Betätigungen.

Mai 2009

Elternabend einmal anders
Kleine Schillergymnasiasten beweisen musikalisches Talent

Auf Anregung der Musiklehrerin und Chorleiterin des Schillergymnasiums, Frau Genz, wich einmal eine Klassenelternversammlung an dieser Schule vom gewohnten Ablaufschema ab und war damit sehr erfolgreich. Frau Genz hatte festgestellt, dass in der Klasse 5a sehr viele musikalische Schüler versammelt sind. So wurde in Absprache mit der Klassenleiterin Frau Bittner der reguläre Elternabend durch ein Frühlingsprogamm umrahmt. Dabei übernahm jede/r Schüler/in der Klasse einen musikalischen oder literarischen Beitrag. Es wurden Instrumentalstücke vorgetragen, der Klassenchor begeisterte mit seinem durch Instrumente begleiteten Gesang und es kamen Frühlingsgedichte zum Vortrag.

Die beeindruckten, stolzen Eltern spendeten großen Beifall und gingen mit dem Gefühl nach Hause, nun auch alle Mitschüler ihrer Kinder kennengelernt zu haben.

Juni 2009

Sportlicher Spaß trotz Schafskälte
Sportfest am Schillergymnasium Bleicherode

Bei fast winterlichen Temperaturen kämpften am Mittwoch die Schüler des Schillergymnasiums Bleicherode während ihres jährlichen Sportfestes um beste Punkte und Noten. Trotz der Kälte setzten sich die meisten von ihnen mit viel Enthusiasmus und großer Begeisterung ein, so dass zahlreiche gute Ergebnisse zu verzeichnen waren. In den Wettkampfpausen versorgten die Schüler der Kursstufe 11 die Jüngeren mit Speis und Trank bzw. mit der Möglichkeit, bei kleineren Sportspielen ihre Geschicklichkeit zu zeigen. Wieder einmal bewies es sich, dass solche gemeinsamen Veranstaltungen das Zusammengehörigkeitsgefühl und den Ehrgeiz von Kindern und Jugendlichen stärken können.

Schillers Leichtathleten auf dem Weg zum ganz großen Erfolg
Regionalfinale "Jugend trainiert für Olympia"

Am 02.06.09 traten die Leichtathleten des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Sondershausen zum Regionalfinale des Wettkampfes "Jugend trainiert für Olympia" an. Nach langen und oft sehr anstrengenden Trainingswochen wurde der Fleiß der Schülerinnen der Wettkampfklasse 3 mit dem 1. Platz in diesem Finale belohnt. Die Mannschaft setze sich mit einem Vorsprung von 382 Punkten (Gesamtpunktzahl: 6104) gegen das Gymnasium Großengottern durch. Den 3. Platz belegt sie HSG Sömmerda. Mit dem Sieg in ihrer Altersklasse sicherten sich die Mädchen die Teilnahme am Landesfinale in Ohrdruf, welches am 16.06.09 stattfinden wird. Jede der Teilnehmerinnen gab ihr Bestes und trug somit zum verdienten Mannschaftserfolg bei. Besonders erwähnenswert sind die hervorragenden Leistungen der Leichtathleten Maxi Hauschild, die im Ballwurf eine fabelhafte Weite von 52,30 m erreichte sowie die Kugel9,43 m weit stieß, und Sophia Rudloff, die im Weitsprung eine Weite von 4,65 m erreichte. Auch die sehr gute Zeit (2,42 Minuten) im 800 m-Lauf, gelaufen in glühender Nachmittagshitze, von Luise Penseler ist einer Würdigung wert.

Tatsache ist jedoch, dass keine dieser Einzelleistungen die Mannschaft zum Sieg gebracht hätte, sondern dass nur die durchweg guten Leistungen aller Starter diesen Erfolg möglich machten. Für das Landesfinale in Ohrdruf wünschen wir den Leichtathleten viel Erfolg!

Englisches Theater am Schillergymnasium Bleicherode
Maid Marian – Ein weiblicher Robin Hood

Sie sind inzwischen schon fast zu einer guten Tradition am Schillergymnasium Bleicherode geworden - die Aufführungen der englischen Theatergruppe "White Horse Theatre". Heute führten sie das Stück "Maid Marian"für die Klassen 5 bis 7 auf.

Dieses Theaterstück ist in Anlehnung an die alten englischen Legenden von Robin Hood geschrieben. Über diese Vorlagen hinausgehend ist die Protagonistin in "Maid Marian" ein Mädchen, wodurch u.a. die Frage nach den Vorurteilen gegenüber "weiblichem" Heldentum zur Diskussion gestellt wird. Durch dieses reale kulturelle Erlebnis können die Schüler ihre Englischkenntnisse in der Praxis testen und ein Gespür für modernes Theater entwickeln.

Alle Aufführungen der White - Horse - Gruppe wurden bisher begeistert angenommen.

Abiturzeugnisse am Schillergymnasium Bleicherode
Herausragende Leistungen werden überregional geehrt

Einer guten Tradition folgend zogen am Samstagvormittag die erfolgreichen Absolventen des Abiturjahrgangs unter musikalischer Begleitung in ihren festlichen Talaren vom Schillergymnasium durch Bleicherode. Ziel war das Kulturhaus, wo im Rahmen einer Feierstunde die Abiturzeugnisse überreicht wurden. Von 86 Abiturientinnen und Abiturienten, die an den Prüfungen teilgenommen hatten, gelangten 82 zu diesem erfolgreichen Abschluss. Die besten Ergebnisse erreichten Wiebke Stranz und Annabel Zöller mit jeweils einem Durchschnitt von 1,3 sowie Stefanie Trautvetter und Adina Kullmann mit dem jeweiligen Schnitt von 1,5. 22 Abiturientinnen/Abiturienten lagen in einem Durchschnittsbereich zwischen 1,6 und 2,0.

Im Rahmen dieser Feierstunde wurden durch den Vorsitzenden des Schulfördervereins, Sven Luther, sowie durch dessen Stellvertreter, Dr. Peter Kottucz, folgende Abiturienten und Abiturientinnen für besondere Einsatzbereitschaft bei der Organisation schulischer und außerschulischer Veranstaltungen mit der August-Petermann-Medaille sowie einem exquisiten Schreibset geehrt: Wiebke Stranz, Annabel Zöller, Tina Gösel, Martin Domnowski, Lisa Grimm und Andre´Schulze.

Einige Absolventen/innen des diesjährigen Abiturjahrganges werden für herausragende Leistungen in verschiedenen Bereichen auf überregionaler Ebene geehrt. So erhalten Marie-Luise Eichentopf und Annabel Zöller für ihre vorbildlichen sportlichen Leistungen den Pierre de Coubertin-Schülerpreis 2009. Diese Medaille wird am 18.Juni am Jenaer Sportgymnasium durch den Thüringer Kultusminister Bernward Müller überreicht.

Stefanie Trautvetter erhält für besondere Leistungen in den geisteswissenschaftlichen Fächern den Dr. Walther Liebehenz - Preis 2009. Andre´Schulze wird als Anerkennung für sehr gute Leistungen im Fach Chemie einen Buchpreis der Gesellschaft Deutscher Chemiker. Nach all der Aufregung konnten die erfolgreichen Abiturienten/innen am Samstagabend gemeinsam mit Familien und Lehrern feiern, entspannen - und von vielen Mitstreitern Abschied nehmen.

Zwischen Grachten und Riesenholzschuhen
Abschlussfahrt des kommenden Schiller – Abiturjahrgangs nach Amsterdam

Die diesjährige Abschlussfahrt der 11. Klassen des Schillergymnasiums Bleicherode führte am Ende dieses Schuljahres in die Niederlande. Den künftigen Abiturienten wurden zahlreiche Aktivitäten in und um Amsterdam geboten. So nahmen die Kurse an interessanten Grachten-Fahrten teil, konnten verschiedenste Windmühlen besichtigen und bei der Herstellung von Holzschuhen zusehen, deren Passgenauigkeit anschließend getestet wurde.

Zwischen interkulturellem Lernen und eigener Kosmetikherstellung
Erfolgreiche Projektwoche am Schillergymnasium beendet

Der Begriff Projektunterricht umschreibt eine Unterrichtsform, die in erster Linie durch Selbstbestimmung und Selbsttätigkeit der Schüler definiert wird. Selbstverständlich unter pädagogischer Anleitung bestimmt dabei in einem möglichst hohen Maße die jeweilige Gruppe (deren Auswahl dem Schüler weitgehend freigestellt ist) durch plausibles, selbstständiges Handeln ihr Vorgehen und löst die gestellte Aufgabe durch fachübergreifendes Wirken in ihrer "natürlichen Umgebung". Seit Jahren ist es an vielen Schulen zur Tradition geworden, die Projektwoche als eine Organisationsform des Projektunterrichts in der letzten Woche des Schuljahres durchzuführen.

Am Schillergymnasium Bleicherode verliefen diese letzten Tage im Schuljahr 2008/2009 besonders erfolgreich, lehrreich und zu aller Zufriedenheit. Sie dienten nicht nur dem Fach -Wissenserwerb, sondern sie halfen, auf gesunde Lebensweise, bewussteren Umgang mit unserer Umwelt zu achten sowie Betriebe und Einrichtungen der Region kennenzulernen. Außerdem hatten sich Schüler/innen der 10.Klassen bereit erklärt, einige Fachräume zu renovieren. Sie waren mit vielen guten Ideen zur fachspezifischen Ausgestaltung und voller Elan dabei, sich selbst bzw. ihren Mitschülern einmal mehr zu einem angenehmen und gesunden Lernklima zu verhelfen.

Hier einige Beispiele für Projekte, die den Schülern zur Auswahl standen:

Unter dem Motto "Interkulturelles Lernen" trafen sich Schüler und Lehrer der Klasse 5a mit jungen Polen und Italienern, die in Thüringen ihr Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren. Unter deren Anleitung wurde in Schülergruppen spielerisch untersucht, wie die Weltbevölkerung, das Bruttoinlandsprodukt und die Bodenschätze auf den einzelnen Kontinenten verteilt sind. Die Kinder versuchten Antworten auf die Frage zu finden:" Wie kann man die Missverhältnisse der Verteilung von Gütern und rechten in der Welt ausgleichen?" Sie zeigten dabei erfreulich viel Gerechtigkeitssinn und soziales Engagement.

Neben einem Besuch des Baumkronenpfades nahm die Klasse 8a an dem Projekt "Love Island" teil. Das war eine durch Frau Wolf und Herrn Hoffman vom Gesundheitsamt durchgeführte Aufklärungsveranstaltung zum Thema "Liebe, Sex und Aids", die von den Jugendlichen sehr aufgeschlossen angenommen wurde.

Die Klasse 7b arbeitete zum Thema "Suchtprävention".

"Woraus besteht eigentlich Schokolade? Ein Experiment zur Stofftrennung" Hierbei erarbeiteten Schüler der Klasse 8b Versuchsansätze zum Bestimmen von Fettanteilen, Zuckergehalt sowie gesundheitlichem Wert von Schokolade. Der andere teil der Klasse experimentierte in Physik mit selbstgebauten Spannungsquellen und Stromkreisen.

Die Klasse 5c absolvierte ein 4-tägiges, sehr spannendes Programm rund um die Kosmetik. Die Kinder erhielten von Fachleuten Schminktipps, kosmetische Beratungen und durften unter Anleitung ihrer Biologielehrerinnen selbst Seife und Creme herstellen.

Da in diesem Schuljahr das Fach Medienkunde in den Klassen 5a/5b an den Geografie - Unterricht gekoppelt war erarbeiteten Schüler dieser Klassen zwei Projekte mit den Titeln "Erkundet Deutschland" und "Quer durch Deutschland". Jeder Schüler bekam ein Bundesland zugeteilt, von dem er nationale Bedingungen, Landschaften, Sehenswürdigkeiten sowie persönliche Reiseerlebnisse zusammentragen sollte. Alle Ergebnisse wurden am PC erarbeitet, gedruckt und – nach gemeinsamer Beratung über das beste Design – jeweils zu einem gemeinsamen Buch zusammengestellt.

Nach dieser erfolgreichen Projektwoche werden vermutlich alle Schüler, sofern das Zeugnis dies zulässt, zufrieden in die Ferien gehen und dem neuen Schuljahr offen sowie erwartungsvoll entgegenblicken.

August 2009

Schiller-Gymnasiasten zu Besuch in der Helios-Klinik

Biologie in anderer Form erlebten am 07.08.09 die Schüler der 6a, 6b und der 9.Klassen. Sie durften den Fachärzten der Helios-Klinik über die Schulter schauen. 

Dr. Burgmeier und Dr. Heinemann erläuterten einige Röntgenbilder. Sie erklärten, wie diese entstehen und welch große Bedeutung sie in der Medizin haben. Dr. Meier begeisterte die Schüler, indem sie per Ultraschalltechnik die inneren Organe erkunden konnten. Währenddessen lernten die Schüler der 6. Klassen unter Anleitung von Frau Grüttner und Frau Sartory, wie man mit leichten und lustigen Übungen den Rücken gesund erhalten kann.

Für die Vorbereitung und den Ablauf dieser schon zur Tradition gewordenen Veranstaltung möchten wir uns ganz herzlich bei Herrn Dr. Burgmeier, Frau Lehmann und Frau Pfeifer bedanken.

September 2009

Kooperationsvereinbarung zwischen dem Friedrich-Schiller-Gymnasium Bleicherode und der NDH Entsorgungsbetreiber GmbH
Ein weiteres Beispiel kreativer Zusammenarbeit regionaler Träger

Am Freitag, dem 25.September 2009, trafen sich Frau Bender und Herr Stude als Vertreter der NDH Entsorgungsbetreiber GmbH mit dem Schulleiter des Schillergymnasiums Bleicherode, Herrn Gerhard Siemenroth. Im Beisein einer Mitarbeiterin vom Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V., Frau Stilzebach, wurde eine Kooperationsvereinbarung unter dem Motto KURS 21 (Kooperationsnetz Unternehmen der Region und Schulen) unterzeichnet. Hierbei geht es um Lernpartnerschaften weiterführender Schulen mit benachbarten Unternehmen.

Das Unternehmen soll den Schülerinnen und Schülern der Partnerschule im Verlauf ihrer Schullaufbahn als Modell der unternehmerischen Arbeitswelt in verschiedenen Jahrgangsstufen und in unterschiedlichen Fächern begegnen. Die entsprechenden Aktivitäten werden Bestandteil der schulinternen Lehrpläne bzw. sonstiger schulischer Programme des Schillergymnasiums sein. Erste gemeinsame Unternehmungen, wie z.B. das Errichten und Betreuen eines Insektenhotels auf der Rückstandshalde, wurden bereits geplant.

Die Vertreter beider Einrichtungen sehen der Zusammenarbeit optimistisch entgegen, bedeutet sie doch auch zunehmend gegenseitiges Verständnis und Zusammenhalt innerhalb unserer Region.

Oktober 2009

Wieder erfolgreiche Pilzausstellung am Schillergymnasium
Mykologen und Gäste freuten sich über Pilzschwemme

Noch vor ca. zwei Wochen fürchteten die 20 Mitglieder der sehr engagiert arbeitenden Bleicheröder Mykologengruppe, die bereits überall plakatierte Pilzausstellung müsse in diesem Jahr mangels Material ausfallen. Die plötzlich auftretende Pilzschwemme schuf jedoch Abhilfe.

Wie schon zur Tradition geworden, konnte die Pilz-AG am Sonntag, dem 04.10.09, in den Räumen des Schillergymnasiums Bleicherode viele verschiedene Pilzarten ausstellen. Über 250 Pilzarten hatten sie selbst gesammelt bzw. von Pilzfreunden angeliefert bekommen. Rund 300 Besucher nahmen das Angebot wahr.

Wie in jedem Jahr, so konnten auch am heutigen Folgemontag die Schüler des Gymnasiums die Pilzausstellung besichtigen, wurden von Herrn Walter Grüssel und Herrn Wolfgang Schulz in die Grundlagen der Pilzkunde eingewiesen und konnten Fragen stellen. So dient dieses gemeinsame Unternehmen der Bereicherung des Biologieunterrichtes.

November 2009

"Krabat" als Marionettentheater am Schillergymnasium

Am vergangenen Dienstag verfolgten die Schüler der 6. Bis 8. Klassen des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Bleicherode mit gebannten Blicken der Aufführung eines Marionettentheaters aus Hamburg.

Zwei professionelle Marionettenspieler ließen die in mehrjähriger Arbeit selbst angefertigten Figuren Szenen aus dem Buch "Krabat" von Otfried Preußler nachspielen. Die detailverliebte Bühnenausstattung und Spielweise sowie der gekonnte stimmliche Einsatz der Akteure ließen das Romangeschehen auf eine beeindruckende Weise lebendig werden. Am Schluss stellten sich die beiden Spieler den interessierten Fragen der Zuschauer. Es wurde deutlich, dass das Marionettenspiel auch in der Zeit der schnell bewegten Bilder nichts von seiner Faszination verloren hat.

Drei Preisträger beim Regionalwettbewerb der 49. Mathematikolympiade

Am 11.11.2009 fand der Regionalwettbewerb der 49. Mathematikolympiade statt. 25 Schüler unseres Gymnasiums hatten sich im September für die 2. Runde qualifiziert. Hier waren dann innerhalb von fünf Stunden teilweise sehr anspruchsvolle Aufgaben zu lösen. Drei Teilnehmer unserer Schule konnten jeweils einen 3. Preis auf Regionalebene erringen: Lea Dittmar aus der Klasse 5b, Henry Lindner (links), Klasse 7b sowie Martin Liebram aus der Klassenstufe 12

Diese guten Mathematiker erhielten bereits ihre Einladung zur Preisverleihung, die am 02.12.2009 im Ratskeller Nordhausen stattfindet. Für eine Reihe weiterer Schüler, die die Preisränge nur knapp verfehlten, gibt es Anerkennungsurkunden. Wir gratulieren allen erfolgreichen Teilnehmern.

Hochsprung mit Musik

Am Donnerstag, dem 26.11.09, fand in der Bleicheröder Georgenberg Turnhalle der Wettkampf "Hochsprung mit Musik" statt. Schüler der Löwentorschule und des Schillergymnasiums kämpften um die besten "Bleicheröder" Hochspringer in den Klassen 5–12. Insgesamt gingen 27 Teilnehmer an den Start. Die Ergebnisse resultieren aus der gesprungenen Höhe und den dafür entsprechend der Altersklasse erzielten Punkten. Durch rockige Musik und viele Zuschauer wurden die Hochspringer zu einigen guten Leistungen angeheizt.

Dezember 2009

Weihnachtskonzert des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in der St.-Marien-Kirche Bleicherode

"O Tannenbaum" und "Alle Jahre wieder" – mit diesen bekannten Weihnachtsliedern wurden am Donnerstag, dem 17.12.09, die Gäste in der voll besetzten St. Marien-Kirche Bleicherode vom Chor des Schillergymnasiums begrüßt, der auch in diesem Jahr das inzwischen zu einer guten Tradition gewordene Weihnachtskonzert der Schule eröffnete. Es folgten fast zwei Stunden anspruchsvoller und abwechslungsreicher vorweihnachtlicher Unterhaltung. Altbekannte und neue Weihnachtsmusik wurde vokal und instrumental in unterschiedlichen Besetzungen von Gymnasiasten der verschiedenen Klassenstufen dargeboten. Gedichte, gespielte Geschichten zum Nachdenken und sehr emotional vertont vorgetragene Texte rundeten das Programm ab. Mit dabei waren neben dem Chor die Vokalgruppe, der Musikkurs der Klasse 12, Gesangsduette, die Flötengruppe der Klasse 6 sowie zahlreiche Instrumentalsolisten (Gitarre, Klarinette, Trompete, Orgel, Violine, Keyboard und Akkordeon).

Beeindruckt von der Vielzahl musikalischer Talente war auch der Pfarrer von St. Marien, Herr Schulz. Mit seinen segensreichen Wünschen und nach dem gemeinsamen Gesang von "O du fröhliche" verließen zufriedene, weihnachtlich gestimmte Besucher das Gotteshaus - ein Beweis dafür, dass die Akteure mit dem Herzen bei der Sache waren und von ihnen ein Funke der Besinnlichkeit und Freude auf die Zuhörer übertragen werden konnte.

Ein gelungener Abend also für alle am Programm Beteiligten und ihre Gäste, deren Spendenbeiträge zur Hälfte für die Restaurierung der historischen Orgel von St. Marien verwendet werden sollen.