Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

th.inka

Was ist "th.inka"?

Das Thüringer Landesprogramm zur

Integration
Ziel ist es, den vom ersten Arbeitsmarkt ausgeschlossenen Personenkreis integrativ zu fördern. Soziale Integration ist hier ein erster Schritt zur beruflichen Integration.
 
Nachhaltigkeit
Trotz der begrenzten Laufzeit entstehen bedarfsorientierte Strukturen, die es gilt, nachhaltig zu sichern.
 
Kooperation
Wir setzen durch gezielte Vernetzung auf Kooperation statt Konkurrenz.
 
Aktivierung
Ziel der Projekte ist es, soziale und berufliche Eigeninitiativen und ehrenamtliches Engagement der Bürger vor Ort zu fördern. Es soll eine lokale Kultur der Beteiligung aufgebaut werden.
 
Im Rahmen der th.inka Projektideen hat der Kreisjugendring Nordhausen e.V. Büros in Sollstedt und Bleicherode eingerichtet, die eine bürgernahe und unkomplizierte Anlaufstelle für Fragen und Anregungen sind.
 
Die Bürgerbüros sind an 2-3 Tagen in der Woche von den Mitarbeiterinnen besetzt. Hier bietet sich die Möglichkeit Gesprächsrunden zu etablieren, Einzel- und Gruppenberatungen anzubieten oder Vorträge durchzuführen. Damit sind die Räumlichkeiten des Th.inka-Projektes Begegnungsstätten für Jeden. Soziale Aktivitäten werden gemeinsam geplant und durchgeführt. Die Angebote können in folgende Bereiche geleistet werden:
  • Einzelfallhilfe
  • Beratung bei familiären Konflikten
  • Unterstützung bei der Jobsuche
  • Hilfe bei Antragstellungen
  • Klärung behördlicher Angelegenheiten
  • Hilfe bei der Bewältigung persönlicher Krisen
  • Durchführung von Treffen und Planung von Freizeitangeboten
  • Vertretung von Bürgerinteressen
  • Unterstützung von sozialen Projekten, Vereinen und ehrenamtliches Engagement